IDENTITAET 



Die disciplina arcani 





Archonten, Despoten, Sebastokratoren, Voiwoden, Mystagogen, Schamanen und Matriarchatsrelikte
Althistoriographie und kontemporäre Transformation
hybris    Das schamanische Königstum




MYTHOS  ETHNIZITÄT   HISTORIE   WERK

Milan Vukovich  geb. 1960 in Wien  
Kunstanthropologie    Zeichnung  Museumsgründung    reliquary room choreography  Kunstsammler   the architectural healing permeance The unknown fragments of the lost Royal Grand-Dukedome of Bosnia   

Milan Vukovich entstammt dem burgenländisch altkroatischen Volk





THEMA

Thaumaturgie  der südosteuropäischen spätantiken Königsheilkulturen 


später nur am gesellschaftlichen Rand des Bauernstandes und des Aussenseitertums weitergereichte geächtete altungarische schamanische Entindividuationslehren  
gesellschaftspsychoanalytische Embodiments of Entities/ Das initiatische Kunststaat Lab

Seine nur teilweise öffentlichen ästhetischen Werksmanifeste umfassen seit 1988  > Verborgene Entwürfe der analytischen Menschzeichnung Tijelo Kristusevo  Der Leib Christi  Im Licht der unerschaffenen Welt für kosmogone Kunstkammerchoreographien, radikale erkenntnistheoretische Lehmbildhauerei und alchemische Gelobjekte  Le cle du corps essentiel  Die Grundlagenweiterentwicklung zur magischen Materie Mensch Raum Transkubation, konzeptuellen sozialanalytischen Städtebau unter dem universitären Arbeitstitel  The complete inner body of architecture - ritual and belief in postmodern societies. Aus seiner interdisziplinären Themenarbeit an Frühkulturen entwickelte er den wissenschaftlichen und politischen Begriff des Protosozialen. 




Erkenntnistools
ÄSTHETIK  HEILSARCHETYPEN   NEOLOGISMEN




Milan Vukovich ist der Neubegründer der Analytisch Hierophanen Werksausrichtung der Post-Gegenwart.

Wahrnehmung der zu formenden menschlichen Gestalt und ihren Raum:
die hermetische Archetypenlehre seit der Neolithischen Revolution

Der Kern der Lehre und die Arbeitspraxis wird rein von den handwerklichen Arbeitstechnologien der Zeichnung und der plastisch anthropomorphen Formgebung mittels Lehm bestimmt.



codes 
identitätstragender Zeitgeschichtsläufe
frames 
archetypischer Psychestrukturen 

anatomieanaloge raumarchitektonische Arbeitsergebnisse 
Raumelementarbau neuer Baukunst  städtebaulichen Idealentwürfe

Arbeit mit kleineren Gemeinschaften teils mit körperlich-seelischen und sozialen Beeinträchtigungen prägte er den Begriff des von ihm angewandten >Synchronsubsidiarismus





ästhetische Neologismen dargelegt










Seit 2014 gestaltet Milan Vukovich thanatografische und präfigurative Räume zur Zeitenwende, fertigt skelettanaloge Sepulkralkeramik, spätrömische Fürsten-, Triumph- und Schwurkreuze und königliche Schatzkammerobjekte als Übergangsfelder. Die Sphären seiner Schau vor allem seine Radical alchemic Housemodelle eröffnen eine neue Dimension transformativer Musealität. 



A QUANTUM HIEROPHANY V

Sprachen, derer sich der Verfasser in seinem Werk bedient:
Dt, Engl, Fr, Ital, Arab, Bgldkroat, Serb, Altkirchenslaw, Lat








Studien bis 1994


Architektur Technische Universität Wien
Kunstgeschichte Universität Wien, Albertina Prof. Koschatzky; Informel Malerei Prof. Emilio Vedova, Salzburg, Venedig; frühe Musiktheorie, Privatunterricht Dirigent Prof. Josef Mertin; revolutionäres Theater, Sowjetunion, kommunistische Grundausbildung; USA Harvard University NY Diskurse; Ethnographie im arabischen Raum; Islamische Baukunst Cairo, Imhotep studies; Archäologie Mitteleuropa; Drucktechnologie, Industrial Design, Interdisziplinärstudien und Leitung Meisterklasse Industrial Design Universität für angewandte Kunst; Dombauhüttentechnologien, research ungarisches Schamanentum, Feldenkrais Ausbildung, Kundalini Yoga Meisterausbildung, Studium eines östlichern Pfades;   Museumsstudien in den Vatikanischen Museen



disseminations
MILAN VUKOVICH I. KOTROMANICH HEALING MUSEUM INNERE ZEIT UND INITIATISCHER RAUM













    








THE ANTHROPOMORPHIC CODES DECRYPTION 
HEALING